Waterpolo Expert Talk

Waterpolo Expert Talk

Get the insights

"We need clear targets from the federation" says Bundestrainer Petar Porobic

"We need clear targets from the federation" says Bundestrainer Petar Porobic

Yesterday I had the chance to talk with the new Head Coach (Bundestrainer) Petar Porobic at the pool before the game between Waspo and Spandau. There are a lot of challenges ahead of us and we need to decide what are our goals. When clubs, organizations and federation come together to develop a common strategy for the waterpolo in germany we are in a much better situation. But at the moment everybody is following his own strategy with own goals.

Der WET-Podcast zu Gast beim Sportradio Deutschland

Im Vorfeld zum Champions League Spiel zwischen Waspo 98 Hannover und Jug Dubrovnik durfte ich Live im Sportradio Deutschland einen kleinen Einblick in die Welt des Wasserballs geben. Hat echt Spaß gemacht und vielleicht gibt es mal die Chance zur Wiederholung!

Ausbildung und Beruf waren irgendwann wichtiger als Wasserball

Dennis ist vielen Wasserball-Fans die letzten Jahre immer ein Begriff gewesen, wenn es um die Nationalmannschaft ging. Wie aber kam der in Berlin geborene Centerspieler zu seiner Position und wie kam es zum Abschied aus der Nationalmannschaft? Darüber berichtet Dennis in der aktuelle Podcast Ausgabe. Viel Spaß beim zuhören und ein großes Sorry für meine schlechte Tonqualität!

"Es war sportlich und menschlich in Berlin am Ende nicht mehr gut für mich"

Im zweiten Teil des Gesprächs mit Ben widmen wir uns ein paar anderen Themen. Da sind u.a. die Frage nach eventuell längeren Zyklen was die Olympiavorbereitung betrifft, die Frage nach der mentalen Gesundheit und der Tatsache während der Coronapause viel Zeit zum nachdenken gehabt zu haben. Es gibt aber auch die Aufklärung hinter einigen Vereinswechseln und den Appell auch während der aktiven Karriere an seine mentale Gesundheit und berufliche Zukunft zu denken.

"Unser Frühstückstisch wurde oft zum Taktikboard"

Als Kind des Ruhrgebiets hat sich Ben's Wasserballkarriere in viele Gebiete Deutschlands weiterentwickelt. Auch eine Station bei den Wasserballfreunden Spandau 04 steht in seiner Vita, um seinen Traum von Olympia weiter leben zu können. Mit seinem Vater Guido Reibel als "Personalcoach" und seinerseits Olympiateilnehmer war für einen qualitativen Austausch im Hause Reibel gesorgt. Aber wo viel Licht ist können auch mal dunkle Wolken aufziehen und auch hierzu berichtet Ben aus seinen Stationen bzw. Erfahrungen.

"We have to protect our biggest value. Our athletes!"

When you arrive at the olympic games as player or coach it is such a special moment. But as a coach of a country like spain you have to have all other aspects in mind to make sure you keep the focus. There are three different kind of athlets when you come to the olympic village and you can feel them. We are going to destroy our sport when we as coaches, players and clubs are out of the communication and collaboration with the LEN and the FINA. Everybody has to work together in order to have big tournaments with the best possible teams the the best players.

"I am living my dream I always had"

David always had the dream to work as a coach already during his active waterpolo career. In our actual podcast episode David give us some insights of his work with one of the best teams of the world. Do you know the difference between working as a club coach and a national coach? No? Listen to David because there are some reasons for both jobs.

"Ich habe meine Depression akzeptiert und muss mich immer wieder neu drauf vorbereiten"

Einst war Jacob jüngster Bundesliga-Kapitän des OSC Potsdam und erfolgreicher Wasserballer. Mit den heutigen Orcas hat er alle Höhen und auch Tiefen miterlebt und blickt im heutigen Podcast ein wenig mit uns zurück. Egal ob Titel in der Jugend oder erste Europapokalspiele. Doch all das hat, vor allem im Nachhinhein, Stress verursacht der sich oft erst Jahre später äußert. Wie Jacob aber langfristig davon profitieren konnte und wie es zur Drachenberg Akademie kam, davon berichtet er heute.

"Stress wird oft erst viel später zum Problem. Ich habe viel aus meiner Wasserballlaufbahn mitnehmen können."

Einst war Jacob jüngster Bundesliga-Kapitän des OSC Potsdam und erfolgreicher Wasserballer. Mit den heutigen Orcas hat er alle Höhen und auch Tiefen miterlebt und blickt im heutigen Podcast ein wenig mit uns zurück. Egal ob Titel in der Jugend oder erste Europapokalspiele. Doch all das hat, vor allem im Nachhinhein, Stress verursacht der sich oft erst Jahre später äußert. Wie Jacob aber langfristig davon profitieren konnte und wie es zur Drachenberg Akademie kam, davon berichtet er heute.